Fragen & Antworten

Wie viele Hunde kannst du gleichzeitig ausführen?

Die Gruppengröße ist abhängig davon, wie harmonisch die Gruppe funktioniert und, dass das Wohl des Einzelnen an erster Stelle steht. Wenn ich dies gewährleisten kann, bin ich befugt, Gruppengrößen bis zu 16 Hunden zu betreuen. Normalerweise bestehen die Gruppen aber aus 8-10 Hunden.

Mein Hund muss zum Tierarzt. Bringst du ihn dort hin?

Falls ein Hund in meiner Obhut krank wird oder sich eine Verletzung zufügt, werde ich euch schnellstens darüber in Kenntnis setzen und bei Bedarf eine Tierklinik aufsuchen.

Was passiert, wenn ich einen Termin verschieben oder absagen möchte?

Termine können bis zu 48 Stunden vorher telefonisch, per Email oder WhatsApp kostenlos verschoben oder storniert werden.

Wie funktioniert die Schlüsselübergabe?

Wenn du mir einen Schlüssel anvertrauen möchtest, wird dir ein Schlüsselübergabeprotokoll ausgehändigt.

Wie zahle ich?

Du erhältst zum Monatsende eine Rechnung und begleichst diese dann innerhalb von einer Woche.

Wie oft muss mein Hund mindestens mitkommen?

Dein Hund kann ab 1x  pro Woche regelmäßig mitkommen.

Welche Aufnahmebedingungen gibt es für meinen Hund?

Dein Hund muss sozial verträglich und frei von ansteckenden Krankheiten sein, sowie eine Hundehaftpflichtversicherung nachweisen können. Läufige Hündinnen können zu ihrem eigenen Schutz leider nicht mitkommen.

Wie funktioniert die Anmeldung?

Nachdem du mich kontaktierst hast, vereinbaren wir ein kostenloses Kennenlernen. 

Danach wird dein Hund von mir zum vereinbarten Zeitpunkt abgeholt und in die Gruppe integriert. 

Ist das Fahrzeug klimatisiert?

Das Fahrzeug ist klimatisiert und Hundegerecht eingerichtet.

Wie lange ist mein Hund durchschnittlich unterwegs?

Wir sind mindestens zwei Stunden in den Hundeauslaufgebieten unterwegs. Zusätzlich kommen die Autofahrten hinzu, diese variieren je nach Wohnlage, werden jedoch so kurz, wie möglich gehalten.

Wird mein Hund gefüttert?

Der Hund kann nach Absprache nach dem Auslauf Zuhause gefüttert werden, sofern eigenes Futter bereitgestellt wird. Während des Ausfluges werden, wenn nicht anders abgesprochen, Belohnungsleckerchen verteilt.